03641.441598

SERVICE-LEISTUNGEN KOMPETENZ BEHANDLUNGSPLAN TEAM TECHNIK

NOTDIENST-KONTAKT

Zahnfehlstellungen

Kieferorthopädie – Zahnfehlstellung

Behandlungsmöglichkeiten - Ursachen - Behandlung - Kosten

Schiefe Zähne sind für viele Menschen ein Problem. Ein falscher Biss kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Langfristig entstehen Kiefergelenksprobleme. Den psychischen und körperlichen Problemen kann inzwischen mit einer Anzahl moderner und schonenderVerfahren effektiv begegnet werden.

 

Kieferorthopädie bei Kindern und Jugendlichen

© synMedico

© synMedico

Die kieferorthopädische Therapie bei Kindern und Jugendlichen begradigt nicht nur schief stehende Zähne und optimiert die Funktion des Gebisssystems im Zusammenbiss, sondern sie beugt auch die Entstehung von Karies, Erkrankungen des Zahnhalteapparates und denVerlust von Zähnen vor. In Abhängigkeit vom Alter bzw. Zahn- und Kieferstellung unterscheidet man zwischen 3 Behandlungsstufen:

- die Behandlung im Michzahngebiss / Frühbehandlung

- die Behandlung im Wechselgebiss

- die Behandlung im bleibenden Gebiss

 

 

1. Behandlung im Milchzahngebiss

Bereits in einem Alter von ca. 3–4 Jahren kann eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll sein. Frühzeitig erkannte Fehlstellungen lassen sich nämlich oft schon mit spielerischen (myofunktionellen) Muskelübungen oder einfachen Maßnahmen, wie einer Mundvorhofplatte oder Funktionsreglern behandeln.

© synMedico

Ein früherer Verlust eines Milchzahnes führt häufig zu späteren Platzmangel im bleibenden Gebiss, da die anderen Zähne von hinten auswandern. Schon mit dem Einsetzen eines einfachen Platzhalters kann dieZahnlücke für den bleibenden Zahn offen gehalten werden.

Nutzen

- frühzeitige Vermeidung von Fehlentwicklungen bei Ihrem Kind

- Harmonisierung des biologischen Kieferwachstums

- Vermeidung aufwendiger Folgebehandlungen

 

 

 

2. Behandlung im Wechselgebiss

ImWechselgebiss arbeitet man meist mit sogenannten "losen Zahnspangen", herausnehmbaren Geräten aus bunten Kunststoff und Spezialdrähten. Mit Hilfe der Funktionskieferorthopädie erreichen wir bei den Kindern und Jugendlichen ein harmonisches Wachstum

© synMedico

Nutzen

- Harmonisierung des Gesichtsschädels

- ungünstigem Wachstum kann weitgehend entgegen gewirkt werden

 

 

 

3. Behandlung im bleibenden Gebiss

Sind bereits alle bleibenden Zähne durchgebrochen, ist in der Regel das Hauptwachstum der Kiefer abgeschlossen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Korrektur von Zahnfehlstellungen. Alle Formen der körperlichen Zahnbewegung (z.B. Kippung, Rotation und parallele Zahnverschiebungen) werden mit den sogenannten "festen Spangen" durchgeführt. Weitgehend unabhängig von der Mitarbeit des Patienten erfolgen gleichmäßige, biologische Zahnbewegungen.

© synMedico

Dauer 6 Monate – 2 Jahre

Kosten Kassenleistung; Mehrkosten für Zahnfarben, Brackets u.ä. bis maximal 500€

 

Kieferorthopädie bei Erwachsenen

In der Kieferorthopädie gibt es heute keine Alterseinschränkungen mehr. Langfristig ist eine kieferorthopädische Behandlung für die meisten Erwachsenen die beste Lösung. Behandlungsvoraussetzung ist ein gesunder Zahnhalteapparat. Die Zähne sollten kariesfrei und die Wurzeln frei von Entzündungen sein.

Im Behandlungsverlauf wird Ihr kieferorthopädischer Befund (Röntgen, Fotos, Modelle, Untersuchungen der Zähne und Kieferstellung) erhoben, und Ihre Wünsche und Vorstellungen erfragt.

Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten werden besprochen und wir beraten Sie über die Kosten der unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten.

 

 

Sichtbare, feste Spange

Die sogenannten Brackets werden auf die Zähne geklebt und fest verbunden mit einem Draht, wobei dieZahnbewegung durch die Kraftübertragung des Drahtes auf das Bracket erzeugt wird. Patienten mit fest sitzenden Spangen sollten alle 4–6 Monate an einer Prophylaxesitzung teilnehmen.

© synMedico

Unsichtbare Zahnspangen (Schienen zur Zahnstellungskorrektur)

Die beinahe unsichtbare Zahnregulierung erfolgt mit Hilfe von transparanten, herausnehmbaren und tragefreundlichen Aligner-Schienen. Es wird eine Abfolge von Schienen speziell nach Maß angefertigt. Jede dieser Aligner-Schienen unterscheidet sich ein wenig von der Vorherigen und bewegt so Ihre Zähne nach und nach in die gewünschte Position.

Die verschiedenenSchienentechniken unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Kosten erheblich.

Dauer 9 Wochen – 2 Jahre

Kosten 850 – 3500€

© synMedico

Plastische Chirurgie

Nur bei einer geringen Zahl ausgeprägter knöcherner Fehlstellungen ist ein kombiniertes kieferorthopädisch-chirurgisches Behandlungskonzept erforderlich. Hierzu zählen vor allem extreme Fehlbildungen mit ungünstigen Schädel- bzw. Kieferwachstum.

 

Die Kombinationsbehandlung läuft in drei Phasen ab

 

1. Phase: Vorbehandlung mit fester Zahnspange

2. Phase: chirurgischer Eingriff

3. Phase: kieferorthopädische Feineinstellung

© synMedico

© synMedico

Nutzen

- qualifiziertes Personal + Zertifizierungvon Spezialverfahren

- optimales Zeit-/Preis- und Leistungsverhältnis

- integriertes Prophylaxekonzept (Schutzprogramm für Ihre Zähne) während der Behandlung

 

Schnarchen | Schnarcherschienen

Er / Sie schnarcht. An einen erholsamen Schlaf ist nicht zu denken.

 

Die Lösung bei:

 - ruhestörenden Schnarchen,

 - Leichter bis mittelgradiger Schlafapnoe (Atemaussetzer),

 - Unverträglichkeit der NCPAP-Atemmaske

sind spezielle Unterkieferschienen. Sie verändern die Lage des Unterkiefers und der Zunge.

LINK:   Flyer, weiterführende Literatur

Die Behandlung erfolgt in Zusammenarbeit mit Hausarzt / Internist, HNO-Arzt und Schlaflabor bzw. schlafmedizinischen Fachärzten.

 

Unsre Lösung   Schnarchschiene

 

 - IST-Gerät nach Prof. Hinz (ca. 600-800 €)

 - TAP-T-Schiene, Scheudental (ca. 600-800 €)

 

PRAXIS DR. BUCHHEIM-HAHN

 

MEHR INFORMATIONEN

 

SERVICE-LEISTUNGEN

 

KOMPETENZ

 

BEHANDLUNGSPLAN

 

TEAM

 

TECHNIK

 

 

NEWSLETTER-ANMELDUNG

 

Submitting Form...

The server encountered an error.

Anfrage versendet. Vielen Dank.